Die Festschrift  2013 könnt ihr hier 

 downloaden oder auch nur ansehen.


2013-Festschrift.pdf
PDF-Dokument [9.3 MB]

Auszug aus Nordhannoverscher Zeitung vom 08.06.2013

Angeführt von Pastor Andreas Böger (links) und Pfarrer Hubertus Schultz

ziehen die Schützen in die St.-Paulus-Kirche ein.             Walter

Ökumenischer Gottesdienst markiert den Auftakt des Schützenfestes

Zum Gottesdienst gestern blieben die Großburgwedeler Schützen noch weitgehend unter sich, doch das wird sich beim Volk- und Schützenfest an diesem Wochenende ändern – das reichhaltige Programm zum 125-jährigen Bestehen des Vereins und das sonnige Sommerwetter sollten beim viertägigen Spektakel einen vollen Festplatz garantieren. Beim ökumenischen Gottesdienst in der St.-Paulus-Kirche gaben der scheidende Pfarrer Hubert Schulz und Pastor Andreas Böger den Schützen ihren Segen, anschließend ging es zum Kommers ins Festzelt. Eine schöne Nachricht hatte der Vereinsvorsitzende Hennig Kühl für seine Mitglieder da schon im Gepäck: In ihrem Jubiläumsjahr dürfen die Großburgwedeler beim großen Schützenausmarsch vor Zehntausenden Zuschauern in Hannover mitmarschieren. „Das letzte Mal war das vor 25 Jahren zum 100. Geburtstag der Fall“, sagte Kühl.                            wal

01 Ökumenischer Gottesdienst.pdf
PDF-Dokument [2.4 MB]
03 Kommers im Festzelt.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

 Königs- / Kaiser- u. Mannschaftsschiessen

 

 vom 16. Mai bis 25. Mai im Schützenhaus

 

für das Schützenfest 2013!

 

Donnerstag, den 16.05.2013 von 18.00-21.00h

                                      / Kinder 18.00-20.00h

Freitag, den 17.05.2013 von 18.00-21.00h

Samstag, den 18.05.2013 von 16.00-20.00h

                                  / Kinder 16.00-19.00h

Dienstag
, den 21.05.2013 von 18.00-21.00h
Mittwoch
, den 22.05.2013 von 18.00-21.00h

                                 / Kinder 18.00-20.00h
Donnerstag
, den 23.05.2013 von 18.00-21.00h

Nur Samstag, den 25.05.2013 

            „Beginn des Kaiserschießen  ab 13.00h


Bekanntgabe der Könige u. Ritter
am Samstag, den 25. Mai 2013 um ca. 19.00h im Schützenhaus !

Der Vorstand   

 

S c h i e ß o r d n u n g

 

für das Königs- u. Mannschaftsschießen  2013

 

 

1.  Mannschaftsschießen für alle

Ausgeschossen werden Pokale (Wanderpreise) für Damen, Herren u. gemischte Bürger-Mannschaften; zusätzlich, je nach Beteiligung, für die zweiten und dritten Sieger Urkunden.

 

Teilnahmeberechtigt sind:

 Alle Vereine und Vereinigungen - Betriebsgemeinschaften - Behörden - Clubs - usw. aus Großburgwedel.

Eine Mannschaft besteht aus 3 Damen oder 4 Herren und bei gemischten Mannschaften aus 4 Personen. Jeder Teilnehmer kann beim Mannschafts-Pokalschießen nur einmal in einer Mannschaft starten. Jede Mannschaft kann durch eine(n) Schützin(en) aus dem Schützenverein Großburgwedel v. 1888 e.V. aufgefüllt werden. Weiter gilt, pro Mannschaft darf nur max. ein Teilnehmer Mitglied in einem Schützenverein sein. Hier gilt das Vertrauensprinzip. Das Startgeld beträgt (einschließlich Versicherung)

 

                        bei Damenmannschaften                        9,00

                        bei Herrenmannschaften                       € 12,00

                        bei gemischten Mannschaften               € 12,00

 

Bedingungen:

5 Schuss KK 50 Meter stehend Auflage. Die drei besten Schüsse werden gewertet. Bei Ringgleichheit entscheiden die meisten 10er.

 

Geschossen wird grundsätzlich nach den Richtlinien der Sportordnung des DSB in der neuesten Fassung (liegt im Schützenhaus aus). Jeder Teilnehmer unterwirft sich der Stand- und Sicherheitsordnung. Auf die Sicherheitsvorschriften wird besonders hingewiesen. Den Anordnungen der Schießaufsichten ist unbedingt Folge zu leisten.

 

Einteilung der Mannschaften

 

Gruppe A:

Alle Damenmannschaften mit je 3 Teilnehmerinnen.

 

Gruppe B:

Alle Herrenmannschaften mit je 4 Teilnehmern.

 

Gruppe E:

Gemischte Mannschaften mit je 4 Teilnehmern.

 

Siegerehrung:

Die Siegerehrung erfolgt im Rahmen des Kehrausabends des Volks- und Schützenfestes im Festzelt.

Änderungen vorbehalten, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

2.  Bürger-Königscheibe

 Teilnahmeberechtigt sind alle verheirateten oder verheiratet gewesenen Bürgerinnen und Bürger der Ortschaft Großburgwedel jeden Alters, sowie die unverheirateten Großburgwedeler/innen, die 30 Jahre und älter sind, jeweils wenn sie nicht dem Großburgwedeler Schützenverein v. 1888 e.V. angehören.

 

Geschossen wird KK 50 Meter stehend Auflage. Eigene Gewehre sind erlaubt, Vereinsgewehre stehen zur Verfügung. Munition: Kleinkaliber 5,6 mm.

Ein Satz = 3 Schuss auf KK-Einsteckscheiben, der beliebig wiederholt werden kann. Beim ersten Satz werden 2 Probeschüsse gewährt.

 

Satzgeld:   8,00 einschließlich Munition, Nachlösesatz €  3,00

Es darf beliebig nachgelöst werden.

Wer die höchste Ringzahl erreicht, ist König. Bei Ringgleichheit entscheidet ein Stechschuß auf einer Teilermess-Scheibe.

 

 

3.  Jungmannen-Königscheibe

Die Jungmannen können auch unverheiratete Damen sein, beide aus Großburgwedel, mindestens 16 Jahre alt und noch nicht 30. Die Schießbedingungen auf diese Scheibe sind weitgehend identisch mit denen der Bürger-Königscheibe, ebenso das Satzgeld und die Regelungen, es dürfen aber höchstens drei Sätze gelöst werden.

 

4.  Kinder-Königscheibe

Alle Großburgwedeler Mädchen und Jungen, die nicht älter als 15 Jahre sind, können mit dem Infrarot-Gewehr auf diese Scheibe schießen.

3 Schuss sitzend Auflage auf die LG-Scheibe, 3 Probeschüsse sind erlaubt.

 

Satzgeld: € 1,00 einschließlich Munition.

 

Wertung und Regeln wie bei der Jungmannen-Scheibe, es dürfen höchstens drei Sätze gelöst werden.

 

5.  Jubiläums-Königscheibe

 Die Jubiläums-Königscheibe des Ortes Großburgwedel wird von allen verheirateten, verwitweten und geschiedenen Schützen des Schützenvereines Großburgwedel von 1888 e.V. ausgeschossen, sowie den unverheirateten Schützen, wenn sie 30 Jahre und älter sind.

Für die Jubiläumsscheibe gilt eine gesonderte Ausschreibung die während des Schießens aushängt.

Der/die Gewinner/in der Jubiläumsscheibe ist gleichzeitig Schützenkönig/in.

 

 

Alle Schießen finden nach den Richtlinien der Sportordnung des DSB -neueste Fassung- statt. Beschossene Scheiben sind sofort bei der Schießaufsicht abzugeben, später abgegebene Scheiben können bei der Wertung nicht berücksichtigt werden. Die beschossenen Scheiben bleiben Eigentum des Großburgwedeler Schützenverein 1888 e.V.

Die Schießkommission setzt sich wie folgt zusammen: Wolfgang Elges, Henning Kühl, Günther Albers.

 

Ein Wettkampfgericht tritt bei Bedarf zusammen und entscheidet bei Einsprüchen, die schriftlich eingelegt werden müssen. Es ist ein Einspruchgeld von €  20,00 zu zahlen, das bei Ablehnung des Einspruchs an den Schützenverein fällt. Die Entscheidung des Gerichts ist endgültig, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Änderungen vorbehalten.

 

Die Schießordnung, die während des Schießens im Schützenhaus aushängt, ist die gültige.

Änderungen vorbehalten.

 

Bürger-Königscheibe

 

Jungmannen-Königscheibe

 

Kinder-Königscheibe

 

Jubiläumsscheibe 125 Jahre

 

Ausschreibung für die

Jubiläumsscheibe

125 Jahre

 

Die Jubiläumsscheibe zum 125 jährigen Jubiläum des Schützenvereins Großburgwedel von 1888 e.V. wird während des Königs- und Mannschaftsschießen ausgeschossen.

 

Jedes Mitglied des Schützenvereins Großburgwedel welches nicht auf die Jungmannkönigsscheibe schießt, darf auf diese Scheibe schießen.

Geschossen wird mit dem KK Gewehr stehend aufgelegt.

Der erste Satz kostet 10,- € jeder weitere Satz kostet 3,- €. Es darf beliebig oft nachgelöst werden.

Da die Jubiläumsscheibe auf Teiler ausgewertet wird muss nach jeder getroffenen 10 eine neue Scheibe eingelegt werden. Hierfür ist neben der Standaufsicht der jeweilige Schütze selbst verantwortlich. Kann ein Teiler durch Nichtbeachtung dieser Vorschrift nicht ausgewertet werden, geht dies zu Lasten des betreffenden Schützen, und die entsprechende Scheibe fällt aus der Wertung heraus.

Sieger ist der/die Schütze/in welcher am dichtesten an einen Teiler mit 125,0 T dran ist.

Hierbei spielt hoch oder tief keine Rolle.

Sollte es Gleichheit geben so müssen die Schützen einen Stechschuss abgeben wobei auch hier die 125er Teiler ausschlaggebend sind.

 

Der Standaufsicht ist Folge zu leisten. Die jeweilige Standaufsicht wird durch Aushang bekannt gegeben.

 

Gewinner der Jubiläumsscheibe ist auch gleichzeitig Schützenkönig/in

 

Änderungen bleiben dem Schützenverein vorbehalten.

 

Kaiserscheibe 2013

125 Jahre

 

Schießordnung für das Schießen auf

die Kaiserscheibe 2013

125 Jahre

Ort:                             Schützenhaus des Schützenvereins Großburgwedel v. 1888 e.V.

Am Schützenplatz 10, 30938 Burgwedel

 

Zeit:                            Samstag, der 25.05.2013 um 13Uhr

 

Anschlag:                   KK Gewehr stehend aufgelegt Entfernung ca. 30 m

 

Waffen:                      alle Schützen schießen mit einem vom Verein

gestellten Gewehr mit Zielfernrohr

 

Teilnehmer:                Alle ehemaligen JungmannenkönigeInnen und SchützenkönigeInnen des Ortes Großburgwedel

                                   

Startgeld:                    Es wird ein Startgeld in Höhe von 20 € je Teilnehmer erhoben. Weiter wird jeder abgegebene Schuss mit 50 ct. abgerechnet

Regeln:          

1)    geschossen wird stehend aufgelegt mit dem Kleinkalibergewehr wie oben beschrieben.

2)    Die Reihenfolge der Schützen erfolgt entsprechend der Einschreibung in die Startliste und wird per Los entschieden. Ein anschließender Platztausch ist nicht möglich

3)    Der Schütze mit der Startnummer 1 beginnt dann folgt Startnummer 2 usw.

4)    Jeder Schütze darf während des Wettbewerbs aussteigen. Ein späterer Wiedereinstieg ist nicht möglich.

5)    Jeder Schütze hat pro Schuss eine Minute Zeit, wird in dieser Zeit kein Schuss abgegeben scheidet der betreffende Schütze aus.

6)    Der Adler muss in der vorgegebenen Reihenfolge abgeschossen werden:

1.    Krone

2.    Kopf; Ring

3.    Hals

4.    Linker Flügel

5.    Rechter Flügel

6.    Reichsapfel                      2. Ritter

7.    Zepter                              1. Ritter

8.    Rumpf                                 Kaiser

 

7)    Als abgeschossen gilt ein Teil nur wenn das komplette Teil herunter gefallen ist. Ein Durchgang gilt so lange bis der nächste Schütze seinen Schuss abgegeben hat.

8)    Der Schütze der vorzeitig eine „falsche Trophäe“ abschießt muss 30 € Strafe zahlen.

 

Während des Schießens ist, für die teilnehmenden Schützen, der

Genuss von alkoholischen Getränken aus Sicherheitsgründen

untersagt.

Den Anordnungen der Standaufsicht ist unbedingt Folge zu leisten.

Änderungen bleiben dem

Schützenverein Großburgwedel von 1888 e.V. vorbehalten.

Ein Wettkampfgericht wird durch Aushang bekannt gegeben.

 

anlässlich des

125-jährigen Vereinsjubiläum ,

wird einmalig im Jubiläumsjahr 2013 ein

Sponsorenpokal

ausgeschossen

 

Ausschreibung Sponsorenpokal

zum 125 jährigen Vereinsjubiläum

Termine:

Es kann während des Königs- und Mannschaftsschießen an folgenden Terminen geschossen werden:

Donnerstag                  16.05.2013        von 18-21 Uhr

Freitag                         17.05.2013        von 18-21 Uhr

Samstag                      18.05.2013        von 16-20 Uhr

Dienstag                      21.05.2013        von 18-21 Uhr

Mittwoch                      22.05.2013        von 18-21 Uhr

Donnerstag                  23.05.2013        von 18-21 Uhr

 

Teilnahmeberechtigt sind:

 

Alle Sponsoren des Vereinsjubiläums aus der Stadt Großburgwedel und deren Ortsteile.

Es dürfen für die Sponsoren sowohl die Inhaber/Geschäftsführer sowie ein/e ausgesuchte/r Mitarbeiter/in am Schießen teilnehmen.

 

Bedingungen:

 

5 Schuss KK 50 Meter stehend Auflage. Die drei besten Schüsse werden gewertet. Bei Ringgleichheit entscheiden die meisten 10er.

 

Um die Chancengleichheit zu wahren, wird noch ein Teiler geschossen der mit in die Wertung genommen wird. Welcher Teiler hier der Beste ist, wird durch Losentscheid ermittelt.

 

Geschossen wird grundsätzlich nach den Richtlinien der Sportordnung des DSB in der neuesten Fassung (liegt im Schützenhaus aus). Jeder Teilnehmer unterwirft sich der Stand- und Sicherheitsordnung. Auf die Sicherheitsvorschriften wird besonders hingewiesen. Den Anordnungen der Schießaufsichten ist unbedingt Folge zu leisten.

 

Siegerehrung:

 

Die Siegerehrung erfolgt im Rahmen des Kommersabends des Volks- und Schützenfestes im Festzelt. Änderungen vorbehalten, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Alle Schießen finden nach den Richtlinien der Sportordnung des DSB -neueste Fassung- statt. Beschossene Scheiben sind sofort bei der Schießaufsicht abzugeben, später abgegebene Scheiben können bei der Wertung nicht berücksichtigt werden. Die beschossenen Scheiben bleiben Eigentum des Großburgwedeler Schützenverein 1888 e.V.

Die Schießkommission setzt sich wie folgt zusammen: Wolfgang Elges, Henning Kühl, Günther Albers.

 

Ein Wettkampfgericht tritt bei Bedarf zusammen und entscheidet bei Einsprüchen, die schriftlich eingelegt werden müssen. Es ist ein Einspruchsgeld von € 20,00 zu zahlen, das bei Ablehnung des Einspruchs an den Schützenverein fällt. Die Entscheidung des Gerichts ist endgültig, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Die Schießordnung, die während des Schießens im Schützenhaus aushängt, ist die gültige.

Änderungen vorbehalten.

Jeder Sponsor erhält eine Essenmarke für den Kommers am Freitag, den 07.06.2013 gratis.

Hier finden Sie uns

Schützenverein Großburgwedel

von 1888 e.V.
Am Schützenplatz
30938 Burgwedel

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenverein Großburgwedel von 1888 e.V.